Gebratene Kartoffel-Tofu-Spieße mit Sesamkruste und Kopfsalatpüree

  • Gebratene Kartoffel-Tofu-Spieße mit Sesamkruste und Kopfsalatpüre

Gebratene Kartoffel-Tofu-Spieße mit Sesamkruste und Kopfsalatpüree

Zubereitung

Kartoffel-Tofu-Spieße mit Sesamkruste

  1. Jeweils eine Kartoffel und einen Tofuwürfel auf einen kleinen Spieß stecken.
  2. Die Spieße zusammen mir der Austernsoße, Reisessig und Chilipulver etwa 1 Stunde marinieren.
  3. Den Sesam in einer Pfanne vorsichtig anrösten.
  4. Die marinierten Spieße in einer Pfanne mit Rapskernbratöl von allen Seiten goldbraun braten (Alternative: Die Spieße auf einer GN im Backofen bei 185°C für etwa 7 - 10 Minuten backen).
  5. Die gebratenen Spießen nach dem Garen umgehend im gerösteten Sesam wälzen (zum besseren Halt des Sesams die Spieße vorher ggf. mit etwas Öl bepinseln).

Kopfsalatpüree

  1. Den Kopfsalat putzen und waschen.
  2. Die Blätter in kochendem Wasser 1 - 2 Minuten blanchieren (Alternative: Im Dampfgarer bei 100°C). Anschließend in Eiswasser abschrecken.
  3. Die Salatblätter gut abtropfen lassen, etwas klein schneiden und mit Gemüsebrühe fein pürieren. Mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken.
  4. Die Butter in einem kleinen Topf erhitzen.
  5. Die Nussbutter mit einem Stabmixer unter das Kopfsalatpüree rühren, nochmals nachschmecken und sofort servieren.