News

  • AVFS19039-16 VhS Recepten Workshops Banner_810x541-8
  • AVFS19039-16 VhS Recepten Workshops Banner_810x541-5
  • AVFS19039-16 VhS Recepten Workshops Banner_810x541-6
  • AVFS19039-16 VhS Recepten Workshops Banner_810x541-10

Clockless Eating – wie Millenials die Gastro-Branche auf den Kopf stellen

Gesendet an 23/07/2019

Ein herzhaftes Rösti-Sandwich am Morgen, ein Joghurt mit Früchten zu Mittag, zwischendurch noch eine heiße Suppe und abends ein leckeres Croissant mit frischem Saft – was für eine willkürliche Kombination an Gerichten über den Tag verteilt. Oder steckt dahinter vielleicht die neue Erfolgsstrategie eines aufmerksamen Gastronomiebetriebs?

"Clockless Eating", so nennt man den neuen Trend in der Gastrobranche, der die vermeintlich geregelten Essgewohnheiten der Gesellschaft mit drei Mahlzeiten am Tag völlig auf den Kopf stellt. Was die Generation der Millenials mit diesem vermeintlichen Chaos zu tun hat und wie Sie den Clockless-Eating-Trend in ein erfolgsversprechendes Gastro-Konzept integrieren können, erfahren Sie in unserem neuen Blogartikel.

Neue Lebensweisen und neue Essgewohnheiten

Als Folge der gesellschaftlichen Trends in der Demographie, in der Technologie und in der Wirtschaft ist eine neue Generation, die Millenials, entstanden [1]. Zu den Millenials zählen Menschen zwischen ca. 18 und 36 Jahren, deren Grenzen zwischen der Online- und Offline-Welt und zwischen dem Arbeits- und Privatleben stets mehr verblassen und deren soziales Leben sich nach und nach zu anderen Orten und Uhrzeiten verschiebt [2,3]. So sind die Millenials also auch beim Essen nicht mehr an traditionelle Zeiten und Orte gebunden - sie essen wann, was und wo auch immer sie gerade möchten: also ganz nach dem Motto "Clockless Eating" [4].

Für die Gastronomen klingt das doch zunächst willkürlich, unvorhersehbar - gar abschreckend. Und dennoch ist es wichtig, die neuen Gewohnheiten und Bedürfnisse der Millenials zu beobachten, aus ihnen zu lernen und diese für Ihren Gastro-Betrieb zu nutzen [2]. Warum? Weil die Millenials im Jahr 2020 ganze 40% der Restaurantbesucher ausmachen werden und damit eine enorm wichtige Zielgruppe innerhalb der Gastronomiebrache darstellen [2,4].  

Clockless Eating ist kein Luxus, sondern ein Bedürfnis

Clockless eating findet seinen Ursprung also in der Veränderung des gewöhnlichen Lebensrhythmus der Gesellschaft [3]. Die traditionellen drei Mahlzeiten am Tag gibt es nicht mehr, sondern durch die Flexibilisierung und Individualisierung des Arbeitslebens werden bis zu sechs Mahlzeiten täglich bereits als selbstverständlich angesehen [2]. So nutzen Verbraucher beispielsweise Snacks, um sich eine Pause von ihrem stressigen Alltag zu gönnen [5]. Und ob diese dann warm, kalt, herzhaft oder süß sind, morgens, mittags, nachmittags, abends oder nachts konsumiert werden, spielt gar keine Rolle. Denn gegessen wird, wann und was das Herz begehrt. 

Gestalten Sie Ihren Gastronomiebetrieb clockless

Wenn Ihnen dieses "Clockless Eating" noch etwas Kopfzerbrechen bereitet, haben wir hier ein paar nützliche Beispiele und Tipps, wie Sie den Trend in Ihr Gastro-Konzept integrieren könnten, um Ihr Angebot völlig clockless zu gestalten:

  • All-Day-Brunch: Das Ziel ist es, bestimmte Gerichte 24/7 in Ihre Speisekarte einzubauen [4]. Besonders beliebt sind eigentliche Frühstückskomponenten wie leckere Brote, Joghurt- und Müslischüsseln und besonders Eier in sämtlichen Variationen [3]. Warum lockern Sie die zeitliche Begrenzung des Frühstücks nicht etwas auf, und bieten Ihren Gästen die Möglichkeit des All-Day-Brunchs?
  • Guten-Morgen-Burger: Ebenfalls zu jeder Tageszeit beliebt sind Burger. Gestalten Sie doch spezielle Guten-Morgen-Burger, die das traditionelle Frühstücksbrötchen mit einem saftigen Dinner-Burger kombinieren [4]. Damit entzücken Sie sicher nicht nur einige Nachtschwärmer nach dem Feiern, sondern alle, die sich ein ganz besonderes Frühstückserlebnis wünschen.
  • Lassen Sie sich von anderen Kulturen inspirieren: In Asien ist es ganz normal, den gesamten Tag über Reis zu essen, und in Italien und Spanien wundert sich niemand über ein warmes Dinner um 22:00 Uhr. Lassen Sie sich doch von den Essgewohnheiten anderer Kulturen inspirieren und pimpen Sie so Ihre Clockless-Speisekarte.
  • Berücksichtigen Sie auch andere Altersgruppen: Auch wenn die Millenials den Trend des Clockless Eating ins Leben gerufen haben, haben andere Altersgruppen ebenfalls Gefallen daran gefunden, nicht an bestimmte Tageszeiten gebunden zu sein, wenn sie ein gutes Essen genießen möchten. Besonders die Generation 65+ steht der Clockless-Eating-Idee offen gegenüber und schätzt das All-Day-Brunchen [6]. Auch wenn sie vielleicht keine Granola-Bowl bestellen, so ein gut belegtes Schnittchen am Nachmittag hat auch seine Vorzüge. Achten Sie also bei der Zusammenstellung Ihres Clockless-Angebots auf die Präferenzen verschiedener Altersgruppen.

Wie Aviko Sie bei Ihrem Clockless-Eating-Konzept unterstützen kann

Damit Sie den Clockless-Eating-Trend optimal für Ihren Betrieb nutzen können, brauchen Sie einen erfahrenen und starken Partner aus der Foodservice-Branche. Aviko versorgt Sie mit einem breiten Sortiment an Kartoffelprodukten in höchster Qualität, die Sie für Ihr neues Clockless-Menü verwenden können. Werfen Sie auch gern einen Blick auf unsere Rezeptvorschläge und lassen Sie sich von uns inspirieren - das Englische Frühstück mit unseren Rösti-Bites ist beispielsweise genau das Richtige für alle All-Day-Brunch-Liebhaber. Überzeugen Sie sich selbst! Probieren Sie unsere Produkte, indem Sie ein Produkt-Muster anfordern.

Mehr Insider-Wissen gefällig?

Wünschen Sie eine individuelle Beratung oder haben Sie konkrete Fragen zum Clockless-Eating-Trend? Nehmen Sie gern unverbindlich Kontakt zu uns auf. Und wenn Sie ab jetzt regelmäßig über die aktuellsten News aus der Gastronomiebranche informiert werden möchten, abonnieren Sie ganz einfach unseren Newsletter!

Quellen:
[1] https://www.foodinspiration.com/nl/2016-10-28-new-nomadic-cuisine-nl/0/
[2] https://www.foodinspiration.com/nl/2016-10-31-clockless-eating-nl/
[3] https://www.frissemosterd.nl/2018/11/20/trend-alarm-clockless-eating/
[4] https://www.aeb.org/news-trends/incredible-breakfast-trends/clockless-dining/millennials-taking-over
[5] https://www.handelsblatt.com/unternehmen/mittelstand/umsaetze-steigen-um-rund-drei-prozent-essen-ausser-haus-liegt-im-trend-seite-2/3024866-2.html?ticket=ST-1254953-QqNb3AEvs3l3Z0u2Wwq2-ap5
[6] https://www.tastetomorrow.com/inspiration/how-to-relate-to-the-vibrant-over-65-demographic/373/